Urbane Legenden Berlin

Ausstellungsansicht Urbane Legenden Berlin, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Gruppenausstellung, 04.03.1995 – 23.04.1995

Urbane Legenden Berlin

Ausstellungsansicht Urbane Legenden Berlin, Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Gruppenausstellung, 04.03.1995 – 23.04.1995

URBANE LEGENDEN BERLIN, 1995

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden
Gruppenausstellung

04.03.1995 – 23.04.1995

Urbane Legenden Berlin

Museumseinbau

Holz, Farbe
Maße variabel

Einer der Oberlichtsäle des Museums wird in der Form des Oberlichtes unterteilt, wodurch zwei Räume entstehen: der Innenraum des Oberlichts und der ausgesparte Restraum; gleichzeitig wird der Durchgang durch die Ausstellungsräume unterbrochen. Die Räume können jetzt nur von zwei Seiten, – am Anfang und am Ende des Ausstellungsrundgangs –,betreten werden. Von der Haupthalle aus tritt man zuerst in einen Raum, dessen weiße Wände direkt mit dem Glas des Oberlichts abschließen. In den Seitenwänden befinden sich hoch oben Öffnungen, die uneinsehbar ins Dunkel führen. Geht man nun zurück und durch die anderen Räume der Kunsthalle hindurch, trifft man am Ende des Rundgangs wieder auf einen weißen Raum: er ist gangartig schmal, rechts und links symmetrisch und wird von hoch obenliegenden, nun hellen Öffnungen, beleuchtet. Er endet brüsk auf der Rückseite des Eingangs, der in den vorigen Raum hineinführte. Man befindet sich hinter den Wänden des ersten Raumes und erkennt an den hochliegenden Fenstern die vormals ins Dunkle führenden Öffnungen, die nun diesen ausgesparten Raum beleuchten.