Ateliereinbau II

Ausstellungsansicht Ateliereinbau II, Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung, 12.07.1993 – 05.12.1993

Ateliereinbau II

Ausstellungsansicht Ateliereinbau II, Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung, 12.07.1993 – 05.12.1993

Ateliereinbau II

Ausstellungsansicht Ateliereinbau II, Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung, 12.07.1993 – 05.12.1993

Ateliereinbau II

Ausstellungsansicht Ateliereinbau II, Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung, 12.07.1993 – 05.12.1993

Ateliereinbau II

Ausstellungsansicht Ateliereinbau II, Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung, 12.07.1993 – 05.12.1993

ATELIEREINBAU II, 1993

Kunst Werke Berlin
Einzelausstellung

12.07.1993 – 05.12.1993

Ateliereinbau II

Ateliereinbau II

Gipskarton, Holz
Maße variabel

Die Eingangstür ist halb geöffnet und bildet so, in die Wand eingebaut, einen Teil des Ganges. Sie gibt in dieser Position die Breite und Höhe des begehbaren Teils des Raumes vor. Ein langer Gang führt zu zwei weit auseinander liegenden Sichtschächten, die auf denselben Ausschnitt der gegenüberliegenden Hausecke fokussiert sind. Die Hausecke füllt die Fensterausschnitte vollständig aus. Die Perspektive ist umgekehrt konstruiert: von der gegenüberliegenden Fassade hin zum Betrachter im Innenraum. Die Arbeit ist vom Ausblick her gebaut, der dadurch nach innen geholt wird. Die Bewegung des Besuchers bleibt vom Fluchtpunkt im Außenraum bestimmt, der ihn auf Distanz hält und es unmöglich macht, einen zentralen Ort im Raum zu erreichen. Die Fenster zeigen den gleichen Ausblick – wie ein Bild –, die Standpunkte werden austauschbar.